Zwischenergebnis

Da ja nun der Release des RC1 von Vista offenbar kurz bevor steht, fasse ich mal meine bisherigen Erfahrungen mit der Beta 2 von Vista zusammen.

Grundsätzlich ist Microsoft mit seinem neuen Betriebssystem bislang ein großer Schritt in die richtige Richtung gelungen. Grafisch und multimedial ist Vista in Bezug auf die Ultimate Edition durchaus einen Kauf wert. Es macht einfach Spaß mit diesem Betriebssystem zu arbeiten.

Nachteilig ist an der Beta 2 bislang eine sehr sehr lange Zeit beim Hoch- und Runterfahren des Betriebssystems, beim Laden einiger Programme – vor allem der Sidebar. Hier tippe ich aber einfach mal darauf, dass das alles mit den vielen Beta-Funktionen zusammenhängt, die so in der finalen Version nicht mehr vorkommen werden. Auch das Anpassen des Aussehens von Vista dauert lange und ist stellenweise sehr kompliziert und verschachtelt.

Positiv ist auch der Sicherheitsaspekt in Vista. Der geschützte Modus ist beim Surfen mit dem Internet Explorer sicherlich ein großer Vorteil am neuen Betriebssystem, denn der Kern des Betriebssystem ist zum großen Teil vor Zugriffen aus dem Internet über den Internet Explorer geschützt. Auch der standardmäßig integrierte Windows Defender (Schutz vor Spyware) ist ein nützliches Tool.
Nervend ist der geschützte Modus allerdings bei allen Anfragen, des Users, die mit der Installation von Programmen und dem Entfernen von Desktopsymbolen, wie Programmverknüpfungen, zusammenhängen. All diese auftauchenden Popups und Abfragen sind erstens überflüssig und können unerfahrene User garantiert verunsichern. Zu mehr Sicherheit für das auch nur dann, wenn der Nutzer tatsächlich weiß, was er da zulässt.

Die neu in Vista integrierten Tools wie Kalender, Sidebar etc. runden das Paket “Vista” noch zusätzlich mit sinnvollen Funktionen ab.

Für eine Beta 2 ist Vista bislang also ein recht gelungenes Betriebssystem. Bleibt abzuwarten, wie sich die Entwicklung hin zum RC1 weiter vollzogen hat.

Über René

Hi, ich bin René Leege - ich entwerfe Themes für WordPress, Stile für WoltLabs Burning Board sowie diverse Icons und Grafiken - das alles hauptsächlich in meiner Freizeit. Seit Frühjahr 2009 baue ich für meinen Arbeitgeber eine umfangreiche Intranetlösung basierend auf WordPress auf. Auf meiner privaten Website findest du einige meiner Referenzen und mein Blog, außerdem gehört mir D-Sign24.de. Du bist bei Twitter? Dann kannst du mir hier folgen.
Dieser Beitrag wurde unter Programme, Testberichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.